Guitar
email002

Lutz erlernte mit zarten 12 Jahren das Gitarrespielen, entgegen seinen Vorstellungen, Schlagzeuger zu werden. Größere Differenzen seitens seiner Eltern zwangen ihn zu seiner Entscheidung, die seine Eltern zutiefst bedauerten, als er ein Jahr nach Beginn des Studiums seiner Gitarre eine E-Gitarre mit Verstärker erwarb.

Nach diversen Versuchen, eine Band zu gründen, feierte Lutz seine ersten Erfolge mit der Band „DIKN“, die im Zeitraum von 1987 bis 1990 große Konzerte im Emsland absolvierte. Danach spielte er ca. 3 Monate bei der Band „Enola Gay“, die mit ihrem klassischen Heavy Metal im Osnabrücker Raum beheimatet war.

Während seines Physikstudiums spielte er im Zeitraum 1991-1995 in der Emder Band „Double Impact“ mit, die für ihre neoklassischen Metal bekannt waren.

 

PICT0632l
PICT0632r

Lutz Grosser

Lutz
weiter6

Nach dem Umzug in das Ruhrgebiet spielte er ein Jahr bei der Coverdale-angehauchten Band „Magic Child“ mit, die er nach internen Streitigkeiten dann verließ, um bei der Power-Metallband „ALVALANCHE“ aus Dortmund mitzuspielen. Mit dieser Band musizierte er als Vorgruppe von „AXIS“, „HELLOWEEN“ und „IRON SAVIOR“.

Parallel zu dieser Band spielte er im Zeitraum von 1997 bis 1998 bei der Kölner Band „POINT HOPE“ mit (wo er erste Kontakte mit der „Prog-Musik“ bekam), mit der er diverse Radioauftritte und Konzerte im Kölner Raum absolvierte.

Im Jahr 2001 stieß er dann zu „Jack Yello“.

Im Jahr 2012 nahm sich Lutz eine kleine berufliche, bedingte Auszeit, doch seit Juni 2012 ist er wieder an Bord bei Captain Jack...

Weitere Projekte sind unter anderem die

“Spass-Cover-Band”:

Die Armen Lämmer

sowie eine Mother’s Finest Coverband